Austrian Public Artist – Musiker-Moderator


Vorab herzlichen DANK für Dein/ Euer Interesse und die Zeit die Ihr Euch nehmt
hier ein wenig in meinem Leben zu blättern

Als Austrian Public Artist wurde das Leben durch Corona ordentlich durcheinander gewürfelt – dies gilt aber wohl für alle KollegInnen aus der Branche.


 Ich hoffe darauf bald wieder auf der Bühne stehen zu können und die Kraft der Emotionen spüren zu können.
Jeder von uns hat andere Ideen oder Wünsche vielleicht auch Sorgen – ich wünsche Euch ALLEN die Ihr diese Seiten lest
Haltet durch es wird weitergehen – gemeinsam muss es uns gelingen.

DANKE Euer Nitram


Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünscht für diese Welt (Mahatma Gandhi)
AUS DEM LEBEN

Musik stand bei -Nitram- schon in seinen Kindertagen ganz oben. Ob mit seiner Mutter zu Hause oder bei den Wiltener Sängerknaben. Seinen ersten Erfolge  feierte er schon als Kinderstar- Im Studio von MCA Records Tirol entstand die erste Single, bei der niemand geringerer als Ralph Siegl seine Finger im Spiel hatte  – damals noch unter dem Pseudonym Martin WEAVER. – jetzt eine gefragte Rarität. ( wer noch einen Plattenspieler besitzt)

Nach einem Auftritt im ORF Wien wurde MCP Chef Jöchler aufmerksam, und es entstand die Produktion Herrgott i hab Di doch gsehn eigentlich als Produktion für den Grand Prix der Volksmusik. In die Show kam der Titel leider nie, aber er erhielt den Publikumspreis „Goldene Tulpe“ aus Belgien.

Seine Musikprojekte wie der Sommerhit 2010 // Gott schuf die Welt in 7 Tagen oder Ciao Ciao Amore, aber auch die Veröffentlichung einer CD mit dem Orig. Anningerblech, brachte den Musiker u.a. mit VM Records/MCP Records Tirol als auch mit Hizz Records Graz erfolgreich in die Airplays und Chartwertungen.

Weber Martin mit seiner Band wurde u.a. von Universal Music Austria  unter Vertrag genommen und schaffte damit den Sprung in die Ö3 Charts bis auf Platz 3.

www.facebook.com/derwebermartin